Warnstufe 2 – neue Allgemeinverfügung tritt heute in Kraft 

Zur Eindämmung des anhaltenden erhöhten Infektionsgeschehens wurde am 28. Oktober für unseren Landkreis eine 2. Allgemeinverfügung erlassen, die heute in Kraft tritt und ist bis einschließlich 24. November gültig.

Die Allgemeinverfügung beinhaltet Testpflicht sowie Einschränkungen bei öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Erweiterung der Testpflicht: 

Ein negatives Testergebnis ist erforderlich für den Besuch

– von Gaststätten (Innenbereich)

– von frei oder gegen Entgelt zugänglichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen

– von Schwimmbädern in geschlossenen Räumen, Saunen, Fitnessstudios und Sporthallen (gilt nicht für den Schwimm- und Sportunterricht sowie den organisierten Sportbetrieb. Hier gelten die Regelungen der ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-Vo und die Allgemeinverfügung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 30. September)

Ein negatives Testergebnis ist ab heute auch notwendig zur Inanspruchnahme eines entgeltlichen Übernachtungsangebots (zu touristischen Zwecken). Dabei hat mindestens eine Testung bei Anreise und zwei Mal pro Woche während des Aufenthalts zu erfolgen.

Ausgenommen von der Testpflicht sind geimpfte und genesene Personen. 

Die Vorlage eines negativen Testergebnisses wird erfüllt durch die

Durchführung eines Selbsttests vor Ort und unter Beobachtung von Mitarbeitern oder Beauftragten der jeweiligen Einrichtung

Bescheinigung über das Ergebnis eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden)

Bescheinigung über das Ergebnis eines Antigenschnelltests (nicht älter als 24 Stunden)

Bescheinigung über das Ergebnis eines alternativen Nukleinsäure-Amplifikationsverfahrens (nicht älter als 24 Stunden)

Weiterhin enthält die Allgemeinverfügung Einschränkungen zu öffentlichen und nicht öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit dem Inkrafttreten der in Thüringen geltenden Warnstufen 1 bis 3.

 

Zulässige Höchstteilnehmerzahl bei öffentlichen Veranstaltungen:

Warnstufe 1: 750 Personen

Warnstufe 2: 500 Personen

Warnstufe 3: 250 Personen

 

Zulässige Höchstteilnehmerzahl bei nicht öffentlichen und privaten Veranstaltungen:

Warnstufe 1: 75 Personen

Warnstufe 2: 50 Personen

Warnstufe 3: 25 Personen

 

Die Allgemeinverfügung ist im Wortlaut u.a. auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-soemmerda.de veröffentlicht.

Quelle: Landratsamt Sömmerda. Foto: AdobeStock

JSN Mini 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.