Treffpunkt Hotel Elxleben - jeden Dienstag startet ab hier die Tour

On Tour mit den „Dienstagsradlern“

Dienstagmorgen in Elxleben, Treffpunkt Hotel Elxleben: Die Sonne scheint und von weitem sieht man schon die Fahrradhelme blitzen.
Pünktlich 9 Uhr stehen die Räder bereit und die Senioren starten gut ausgerüstet auf ihre Tour. Sie nennen sich „Die Dienstagsradler aus Elxleben“ und treten jeden Dienstag gemeinsam in die Pedale. „2004 haben wir zu zweit begonnen und nach und nach hat sich die Truppe erweitert. Seit 2015 sind wir in dieser 9-köpfigen Besetzung unterwegs und haben gemeinsam jede Menge Spaß auf dem Rad. Aber ab und an geht es auch mal unsportlich zu, denn bei runden Geburtstagen wird nach Hause eingeladen, deftig aufgetischt und gemeinsam gefeiert!“ – berichtet Günter Eichhorn.

Wir durften Sie begleiten und staunten nicht schlecht, wie die rüstige Männertruppe im Alter zwischen 70 und 79 Jahren bei so ziemlich jeder Witterung knapp 30 Kilometer meistert.
Es geht los! Wir fahren durch die Elxlebener Straßen, überqueren die Gerabrücke und biegen nach rechts auf den „Gera-Radweg“. Wir erreichen Kühnhausen und folgen dem Weg, der uns unter der Autobahn A71 hindurch führt. Angekommen in Gispersleben, das seit Jahrzehnten Teil der Landeshauptstadt ist, erkennen wir bereits in der nördlichen Geraaue die umfangreichen Gestaltungsmaßnahmen des Flusslaufs und der angrenzenden Flächen in Vorbereitung der Bundesgartenschau 2021. Der etwas in die Jahre gekommene Kilianipark wurde gestalterisch und funktional aufgewertet. Neue Gehölze sowie robuste Gräser- und Stauden schmücken die Parklandschaft im Erfurter Norden. Die Wege und Plätze wurden erneuert und erhielten eine neue Beleuchtung. Der abenteuerliche Spielplatz bietet für Kinder einen naturnahen Aufenthaltsbereich. Ein besonders auffallendes Schmuckstück im Park, ist die neue Fußgänger- und Radbrücke an der Geraflussschleife. Sie ersetzt die abgerissene Brücke über dem Wehr und trägt mit zehn Zugstäben den stählernen Brückenbogen. Wir verlassen den Kilianipark und begeben uns zum nächsten Naherholungsziel in Erfurt - dem Nordpark. Auch hier überqueren wir eine große Brücke, die in Kürze für eine attraktive Umgestaltung im Zuge der BUGA 2021 weichen wird. Hans Gross, der einzige Nicht-Elxlebener stößt hier zu uns. Er hat seine Trillerpfeife stets um den Hals hängen und weist die Männer und so manchen Passanten im richtigen Moment mit einem kräftigen Pfiff scherzhaft in die Schranken.

Mittlerweile sind sie „Gewohnheitstiere“ und fahren – anders als früher - jede Woche die gleiche Strecke. Man trifft auf dem Weg bis in die Altstadt viele bekannte Gesichter, scherzt gemeinsam und hält für einen kleinen Plausch auch mal an. Aber nicht zu lange, denn noch vor Ladenöffnung stehen die Tische in der Eisdiele am Dom für sie bereit. Auch hier kennt man sich und die Kellner werden freundlich mit Vornamen begrüßt. Im Winter wird Anstelle des Eisdielenbesuchs über den Weihnachtsmarkt geschlendert. Nach der ersten Stärkung geht es der Andreasstaße entlang und schließlich Richtung Marbach. Entlang der vielen bunten Felder, die zur Saatzucht von Blumen und Gemüse genutzt werden, beobachtet man „Im Geströdig“ zu jeder Jahreszeit den Fortschritt der Natur, holt sich Ideen, zieht Vergleiche und wertet untereinander den Anbau im heimischen Garten aus.

Wir lassen Marbach hinter uns und nutzen den Weg, der uns am Maislabyrinth auf Höhe Thüringen-Park vorbei führt, bis die A71 erneut vor uns liegt. Nun folgt das wohl anstrengendste Stück – der Kiesweg mit beachtlichem Anstieg nach Tiefthal. Die drei Herren mit den E-Bikes liegen hier ganz klar im Vorteil. Die letzte Etappe ist nun geschafft. Im Fleischerladen in Tiefthal werden die Männer – wie jede Woche - bereits erwartet und herzhafte Snacks werden liebevoll von Antje John zubereitet. Gut gestärkt rollen wir bergab, vorbei an verschiedenen Obstbäumen mit Blick auf die Schwellenburg und die Fahner Höhen, wieder zurück nach Elxleben, wo die “Die Dienstagsradler aus Elxleben” kommende Woche erneut ihre Radtour in Angriff nehmen.

Autor: S. Poltermann   Fotos: S. Poltermann

Vorbei an Wiesen und Feldern geht es in Richtung Gispersleben

Die Räder rollen in Richtung Kilianipark in Gispersleben.

Eine neue Fußgänger- und Radbrücke schmückt den attraktiv gestalteten Park.

Günter Sternberg und Wilfried Herrling sind jede Woche mit von der Partie.

Wunderschön anzusehen - das Wasser schlängelt sich wie ein Wildbach durch das Flussbett.

Die angelegten Steinwalle laden zum Enten füttern am Flussufer ein.

Toben in der Natur, macht der große Spielplatz im Park möglich.

Von der Brücke im Erfurter Norden, werden die Baumaßnahmen im Rahmen der BUGA 2021 jede Woche verfolgt.

Hier soll in naher Zukunft eine neue Brücke entstehen.

In der Eisdiele am Domplatz stehen die Räder für kurze Zeit still.

In den Sommermonaten muss ein kühles Eis sein!

Rudi Schwertner und Manfred Andritschke genießen den Blick auf den Wochenmarkt vor dem Dom.

Rolf Dieter Holub bei der Verschnaufpause am Domplatz

Günter Eichhorn ist mit 79 Jahren ein begeisterter Radfahrer.

Zahlreiche Baustellen erfordern zur Zeit so manchen kleinen Umweg.

Blütenreiche Asternfelder kann man derzeit bei Marbach bestaunen.

Ein herrlicher Anblick sind ebenso die Getreidefelder Nahe Thüringen-Park.

Zur Mittagszeit in Tiefthal

Antje John freut sich jede Woche über den Besuch der Männer.