Eine schöne Geste

Es hätte das Zwanzigste sein sollen – gleichsam ein runder Geburtstag. Doch es fiel der Corona-Pandemie ebenso zum Opfer wie alle anderen Veranstaltungen. Am 30. April, am Vorabend des 1. Mai, hätte das traditionsreiche Oldtimer-Traktortreffen in Andisleben die zwei Jahrzehnte ‚voll machen’ sollen. Unzählige Liebhaber alter Technik hätten den Ort in eine museale Technik-Show verwandelt. Die Traktorfreunde Elxleben sorgten mit einer schönen Geste für freudiges Erstaunen, machten sie doch den Andislebenern mit einem Korso durch den Ort ihre Aufwartung. So fuhren die Oldtimer zum zentralen Backsplatz an der Kirche und von dort aus durch den Ort, im Anschluss daran gab es eine Ausfahrt in die Fahnerschen Höhen. Normalerweise wäre das Maifeuer im Anschluss an das Treffen entfacht worden und man hätte bei Bratwurst, Bier und Musik geplauscht. Normalerweise.

So aber konnten die Andislebener aus den Fenstern schauen, aufmerksam geworden durch das laute Tuckern, das von der Kraft der Zugmaschinen kündete. Traktorfreunde aus Elxleben, Andisleben und Gebesee waren vor Ort.

Autor: B. Köhler.  Fotos: B. Köhler