Keine Neuinfektionen, keine Veranstaltungen des Landkreises und keine Klassenfahrten

Dem Gesundheitsamt Sömmerda wurde am gestrigen Dienstag keine Neuinfektion mit dem Sars-CoV-2-Virus gemeldet. Seit dem Ausbruch der Pandemie gab es im Landkreis 38 Personen, bei denen die Infektion mit dem Corona-Virus durch ein positives Abstrich-Ergebnis bestätigt worden war. 33 Covid-19-Patienten haben die Quarantäne beendet. Eine Person ist verstorben, teilt das Landratsamt mit.

Großveranstaltungen sind von Bund und Ländern bis zum 31. August untersagt worden. Noch immer aber ist ungeklärt, ab welcher Personenzahl eine Veranstaltung als Großveranstaltung gilt. Dennoch hat sich der Landkreis Sömmerda dazu entschieden, alle kreislichen Veranstaltungen, die bis dahin stattfinden sollten, abzusagen. Dies betrifft die Kreissportlerehrung, das Kammerforstfest, das Kreisblasmusikfest und die Eröffnungsveranstaltung der Kreiskulturwochen. Durch diese Entscheidung sollen die Veranstalter und Partner vor Ort Planungssicherheit bekommen. Zudem hat das Thüringer Bildungsministerium am 2. April die staatlichen Schulen des Landes angewiesen, alle bis Schuljahresende geplanten Klassenfahrten und anderen ‚Veranstaltungen des Lernens am anderen Ort‘ abzusagen. Daher können auch die Regionalen Schultheatertage und der 13. Schülerfreiwilligentag nicht wie geplant stattfinden. Letzterer wird eventuell Anfang des nächsten Schuljahres nachgeholt. Auch das Herbstfest der Generationen ist abgesagt.

Autor: B. Köhler