Haushalt beschlossen, Genehmigung in Kürze erwartet
Teil 2, Der Vermögenshaushalt im Überblick

Elxleben. Der vom Gemeinderat beschlossenen und bei der Kommunalaufsicht zur Prüfung eingereichte Haushalt untergliedert sich in den Verwaltungshaushalt (Wir berichteten gestern.) und den sog. Vermögenshaushalt. Hier die wichtigsten Dinge im Überblick.

Die Gemeinde wird rund 155.000 € aus Verkäufen von Grundstücken einnehmen, 20.000 € aus dem Verkauf sog. Ökopunkte, mehr als 30.000 € aus Kanal- und Straßenausbaubeiträgen, die bislang gestundet worden waren. 15.000 € werden voraussichtlich aus der Beteiligung an den Bebauungsplänen der Gemeindekasse zufließen. 

1.032.900 € kommen aus Zuschüssen und Zuweisungen. Zudem beteiligt sich die Agrargesellschaft mit 50.000 € am Bauvorhaben des ländlichen Wegebaus und fördert mit weiteren 1.000 € die Anschaffung eines Spielgerätes für den Spielplatz in der Wegelange. Darüber hinaus erhält die Gemeinde eine Investitionspauschale von 62.800 €.

Ausgegeben werden die Gelder vor allem für neue Bauvorhaben. Dafür werden Mittel in Höhe von insgesamt 1.406.700 € bereitgestellt.

 

Folgende Maßnahmen sind geplant:

Fußboden Rentnertreff  4.000 € 
Neubau Krippe   350.000 €  
Ausgleichsmaßnahmen/-pflanzungen   15.000 €  
Neugestaltung Park   260.000 €  
Straßeninstandsetzung Gerhart-Hauptmann-Straße   15.000 €  
Setzen von Lichtmasten   5.000 €  
Maßnahmen Gewässerentwicklungsplan   5.000 €  
Hochwasserschutzkonzept   62.300 €  
Baumaßnahme Fernwirk- und Leitsystem Abwasserpumpstation   11.000 €  
Abwasseranschlüsse   8.000 €  
Erarbeitung Generalentwässerungsplan   32.900 €  
Ländlicher Wegebau   600.000 €  
Erstellung B-Plan „Osterlange II“ und “Am Sportplatz II“   25.000 €  
Ortsbildverschönerung - Gestaltung Kreisverkehre -   7.000 €  
Straßenausbaubeiträge   6.500 €  

 

Zur ordentlichen Tilgung der Kredite werden 235.700 € bereitgestellt. 

Investive Zuschüsse werden in Höhe von 3.000 € an die Kirche zur Sanierung des Baldachins ausgegeben. Die Anschaffung eines neuen Spielgerätes für die Krippe der Kita Anne Frank soll mit 2.000 € an den Förderverein bezuschusst werden.