Im großen Saal vom Dorfgemeinschaftshaus Andisleben wurde am 21. März der Verein „Kreativwerkstatt Andisleben“ gegründet. / Fotorechte: KWA/L.Gensel

Verein „Kreativwerkstatt Andisleben“ gegründet

Die Kreativwerkstatt in Andisleben, 2016 von Anne-Kathrin Müller und Elisabeth Hemker ins Leben gerufen, ist längst eine feste Instanz im kulturellen Leben der Gemeinde geworden, sieht man von den Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie einmal ab. Sich treffen, Bücher ausleihen oder bringen, Lesen, Stricken, Malen – all das ist hier kostenfrei möglich.

Ab sofort wird die Verantwortung für diesen wichtigen Teil des dorfgemeinschaftlichen Miteinanders auf viele Schultern verteilt – ein Verein wurde gegründet. Zwölf Akteure beteiligen sich am 21. März an der Vereinsgründung. Kunst und Kultur zu fördern ist als Ziel und Zweck des Vereins nun festgeschrieben. Die bisherigen Aktivitäten werden durch neue ergänzt – der Garten soll als Ort für Veranstaltungen im Freien, die Räume als Treffpunkt für gestalterische und künstlerische Aktivitäten etabliert werden.

In dem Teil des Gebäudes, der die eigentliche (und historisch interessante) Kegelbahn beherbergt, sollen nach der Sanierung des Gebäudes Ausstellungen gezeigt werden. Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen, Kinovorstellungen – auch außerhalb der Mauern der „Kreativwerkstatt“ wird der Verein reizvolle Kulturangebote machen.

Derzeit organisiert der Vorstand die Eintragung ins Vereinsregister. Unter https://kreativ-werkstatt-andisleben.net gibt es Informationen zur Vereinsarbeit. Wer gern mitarbeiten möchte, kann an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

Quelle: Verein Kreativwerkstatt, Loréne Gensel, Autor B. Köhler