Doppelt so viele Bewerber wie Grundstücke

In Walschleben soll das neue Baugebiet “Am Teich“ nahe der Erfurter Straße erschlossen werden. Die Planungen dafür sind weit fortgeschritten. Rund 40 Parzellen für Einfamilienhäuser sollen entstehen, bereits jetzt haben sich doppelt so viele Bewerber für den Kauf eines Grundstückes bei der Gemeinde gemeldet.

Zwischen 500 und 700 Quadratmeter groß werden die Grundstücke sein, wie viele es nun genau werden, hängt von der konkreten Parzellierung ab. Diese wiederum wird von einem Investor erstellt, der die Erschließung des Gebietes vornimmt: Straßen, Zuwegungen, Leitungen und Kanäle.

Für die Vergabe der Grundstücke will der Gemeinderat noch ein Verfahren entwickeln, die Vermarktung soll unter Gemeinderegie laufen, mehrheitlich befinden sich die Flächen in ihrem Eigentum. Den wenigen privaten Eigentümern einiger Flächen steht es frei, on sie verkaufen oder nicht. Noch ist der Quadratmeter-Preis nicht definiert, er wird u.a. durch die Erschließungskosten des Gebietes beeinflusst.

Ziel ist es, noch in diesem Herbst eine Wahl zu treffen, welches Unternehmen die Investitionen in die Erschließung übernehmen darf. Im nächsten Jahr und 2023 soll die Infrastruktur stehen und die Bauherren können beginnen.

Autor: B. Köhler