Leckeres zum Wochenende Hmmm! 
Kuchen zum Kaffee mit freundlicher Empfehlung von Veronika Vogt

Franzbrötchen

Teig: 1 Würfel Hefe, 200ml Milch, 500g Mehl, 75g Margarine, 50g Zucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, davon einen Hefeteig herstellen, ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig kräftig durchkneten, dünn ausrollen. 100g Butter leicht erwärmen, 100g Zucker und 1/2 Teelöffel Zimt (je nach Geschmack) zufügen. Die Masse auf den ausgerollten Hefeteig streichen, dann zu einer Rolle aufrollen. Diese in ca. 2-3 cm breite Stücke schneiden. Mit dem Stiel eines Kochlöffels in die Mitte der Teigstücke eine tiefe Rinne drücken. Dadurch entsteht die typische Form.

Die Teiglinge auf ein belegtes Blech legen und ca. 15 Minuten bei 175 Grad backen.

Noch heiß mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen. Die Füllung kann man je nach Geschmack verändern, Mohn, Nüsse, Marzipan……

PS: Ich habe die Hälfte des Teiges gefüllt mit 1 Packung Marzipanrohmasse vermengt mit einem Ei – absolut lecker – Plunder mit Marzipan.
Neu habe ich ausprobiert, eine Packung fertigen Backmohn mit einem Ei verrührt und auf den Boden gestrichen.

Fotos: S. Forberg