Sprossen von der Fensterbank

Kleine Kraftpakete, selbst gezogen. Das ist einfacher, als gedacht: Gebraucht wird ein Glasgefäß, ein bisschen Gaze und ein Gummiring.

Samenkörner über Nacht in dem Glas mit reichlich Wasser einweichen. Dann gut durchspülen und abtropfen lassen. Mit dem Kopf nach unten auf einen Teller stellen. Täglich 2-3 x gut durchspülen.
Je nach Keimling sind die Sprossen nach 4-6 Tagen verzehrbereit.

Die Sprossen schmecken einfach so, als Beilage oder als Topping auf das Butterbrot. An Inhaltsstoffen sind sie für unser Immunsystem kaum zu überbieten: allerhand Vitamine, Mineralstoffe, hochwertiges Eiweiß, Spurenelemente usw.

Für Anfänger eignen sich Alfalfa-Sprossen, Radieschen, Brokkoli, Linsen und Bockshornklee. Erhältlich im Reformhaus, Bioladen oder gut sortiertem Supermarkt.

Bleiben Sie gesund und frohen Mutes!

Viel Freude beim Ausprobieren!

Herzliche Grüße von Anne-Kathrin Müller und Elisabeth Hemker

 

Gastbeitrag. Autoren: A. Müller und E. Hemker

Die Heilpraktikerinnen Anne-Kathrin Müller und Elisabeth Hemker aus Andisleben haben u.a. auch ein Kochbuch verfasst. Sie sind prädestiniert für Tipps in Sachen gesunder Ernährung und der Verwertung dessen, was Garten und Feld zu bieten haben. Wir konnten die beiden gewinnen, unsere Leser von ihrem umfassenden Wissen partizipieren zu lassen. Mehr Infos gibt es unter www.feinstoffliche-heilweisen.de.

JSN Mini 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.