Puddingstangen und Mohnschnecken

Hochwasserschutz: Frist für Stellungnahmen endet am 6. Dezember

Am 6. und 7. Oktober haben für die Bürger der Gemeinden entlang der Geraaue Bürgerveranstaltungen zum Hochwasserschutz in Elxleben und Gebesee stattgefunden. 

Die Thüringer Landgesellschaft hat das Konzept präsentiert und sich den Fragen der Bürger gestellt. 

Rückblick: Kabarett, Tannenstellen, Tanz, Musik und Spaß

In den vergangenen Wochen haben die jeweiligen Vereine neue Ideen kreiert, um eine Kirmes durchführen zu können. In Walschleben und Elxleben gab es Open-Air-Events, die bei überwiegend schönem Herbstwetter stattfinden konnten und viele Besucher begeisterten. Auch in Witterda war ein tragfähiges Hygienekonzept entwickelt, genehmigt und umgesetzt worden. 

Kommt zu uns und singt mit!

Der Männerchor „Cäcilia Witterda e.V.“ besteht seit 1884 und gehört damit zu den ältesten aktiven Vereinen unseres Ortes. Die Tatsache, dass der Verein seit fast 14 Jahrzehnten durchgehend aktiv ist (Unterbrechungen gab es nur während der beiden Weltkriege), ist der Sangesfreude vieler Männer des Ortes zu verdanken. Bis in die 50er Jahre gab es im Verein neben dem Chor auch eine Theatergruppe, die mit ihren Auftritten das Publikum erfreute. 

Letzte Etappe

Walschleben/ Riethnordhausen. Der dritte und letzte Bauabschnitt zur Sanierung der Kreisstraße 16 (K 16) im Bereich zwischen Walschleben und Riethnordhausen wurde im August begonnen und soll noch in diesem Jahr fertig gestellt werden. Dieser letzte Bauabschnitt, der an der Ortseinfahrt  Riethnordhausen abschließt, ist rund einen Kilometer lang. Ein Stück der Ortsdurchfahrt wird ebenfalls grundhaft saniert. Die Asphaltdecke wurde schon aufgebracht.

Errichtung von Windenergieanlagen (Teil 1)
Großes Misstrauen in der Bürgerschaft

Am Dienstag fand in Witterda eine Einwohnerversammlung statt, die u.a. die Errichtung von Windenergieanlagen thematisierte. Initiiert hatte der Gemeinderat, dass der Windparkbetreiber UKA, der nach eigenen Angaben bereits seit 2015 im Gebiet aktiv ist, die Bürger über den aktuellen Stand und die Vorzüge der Errichtung von Windenergieanlagen informiert. 

Vorfreude, schönste Freude …

Vergangene Nacht wurden die letzten Dekorationsarbeiten ausgeführt, damit der Thüringen-Park ab kommenden Montag im vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen kann. Als Gast bekommt man dann einen Vorgeschmack auf die Adventszeit. 

Herbstpflanzung am Kreisverkehr

Die Insel des Kreisverkehrs nahe dem EDEKA-Markt in Elxleben hat jetzt eine Staudenbepflanzung erhalten. Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung setzten die Pflanzenmischung ‚Indianersommer‘ am vergangenen Mittwoch ein. Leuchtende, warme Farbtöne von Goldgelb über Rotbraun und Orange werden die Blühsaison ab dem kommenden Jahr auf dem Kreisel dominieren. Die Pflanzen sind so gemischt, dass fast das ganze  Jahr Blüten und Gräser eine schöne Optik zaubern. 

Machtübernahme in Walschleben

In Walschleben haben die Narren pünktlich am vergangenen Donnerstag, 11.11. und 11.11 Uhr die Macht übernommen. Gewissermaßen freiwillig hat sich Bürgermeister Marcel Bube der Tradition gebeugt und den Schlüssel für sein Rathaus, respektive die Gemeindeverwaltung, übergeben.

Corona-Warnstufe 3: Neue Regeln im Landkreis ab heute

Ab gilt eine neue Allgemeinverfügung bis einschließlich 24. November. Zu den Inhalten:

 

Grünkohl – Kraftspender in der kalten Jahreszeit

Man sieht ihn in den letzten Jahren öfter in unseren Gärten stehen. Gerade jetzt, im Herbst, leuchten seine kräftig grünen, gekräuselten Blätter zwischen den winterfest gemachten Beeten. Traditionell wird der Grünkohl in Deutschlands Norden geradezu gefeiert. Sogenannte „Kohlfahrten“, mit einigem an Hochprozentigem an Bord, haben als Ziel spezielle Gasthäuser, die sich auf „Grünkohl mit Pinke“ spezialisiert haben. Nicht jeder mag diese hochkalorische Zubereitung, die sich schnell in Hüftgold verwandelt, weil uns die entsprechende Bewegung fehlt. Dabei zählt Grünkohl saisonal zu den hochwertigsten Gemüsen unserer Breitengrade. Besonders reich ist er an Betacarotin, Vitamin C und Senfölen. Beste Voraussetzungen, um als einheimisches Superfood zu gelten.

Der Heilige Martin und der freudvolle Gesang der Kita-Kinder

Gestern zogen traditionstreu viele Kinder mit ihren oft selbst gebastelten Laternen von Haus zu Haus. Wir erhielten in unserem Büro Besuch von den Kindern der Kita ‚Anne Frank‘, die uns eine gleichermaßen überraschende wie schöne Pause im Arbeitstag bescherten. Freudvoller Gesang, begleitet von Akkordeonklängen machte uns für einige Minuten zu einem aufmerksamen Publikum. 

Vielen Dank dafür!

Wünsche der Kinder werden erfüllt

Der Thüringen-Park erfüllt Kindern Weihnachtswünsche im Advent. Der Wunsch ist auf einen Zettel zu schreiben und noch bis zum kommenden Samstag abzugeben bzw. einzusenden mit Namen, Alter, Telefonnummer und Wohnort. Mitmachen können alle Kinder bis 13 Jahre. 

Einwohnerversammlung mit Infos zu geplanten Windenergieanlagen

Anmeldung erforderlich

Am Dienstag, 16. November, findet eine Einwohnerversammlung in Witterda, auch für die Einwohner von Friedrichsdorf statt, die sich u.a. mit Fragen rund um die geplanten Windenergieanlagen befasst. Dazu werden Vertreter der Firma UKA, die die Anlagen errichten und betreiben will, vor Ort sein. 

Anfang Dezember wird mit dem Abriss begonnen

Elxleben. Anfang Dezember soll der Abriss der alten, lange schon leer stehenden und zusehends verfallenden ehemaligen Kinderkrippe beginnen. Das Ausschreibungsverfahren ist abgeschlossen, etliche Unternehmen hatten sich beteiligt. Kommende Woche wird im Gemeinderat entschieden, wer den Zuschlag erhält, dann der Auftrag unmittelbar vergeben.

Das schier Unmögliche gewagt und gewonnen 

Viele Fans waren gekommen, von beiden Mannschaften. Und sie wurden mit einem spannenden und hochemotional geführten Duell zwischen dem FC ‚An der Fahne Höhe’ und dem FC Rot Weiß Erfurt belohnt. Den Dachwiger Fußballern gelang am Samstag – nunmehr zum zweiten Male – das schier Unmögliche: Sie siegten verdient gegen die scheinbar überlegenen Erfurter. Das 1:0 schoss Maik Baumgarten in der 56. Minute. 

Mit Leidenschaft. Mit Herz. Mit ganz viel Wissen.

Wir halten Rückschau auf eine sehenswerte Ausstellung, die Ende September auf dem Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Andisleben zu sehen war. Hier hatte Enrico Gropp sein seit vielen Jahren stetig wachsendes Diorama eines landwirtschaftlichen Betriebes präsentiert. Im Miniatur-Format sind Eisenbahnanlagen wohl in nahezu jedem Jungs-Kinderzimmer anzutreffen. Einen ganzen Landwirtschaftsbetrieb aber als Miniatur zu sehen, ist ein besonderes Erlebnis. Mehr als 400 Besucher fanden dann auch ins Dorfgemeinschaftshaus und zeigten sich durchweg begeistert. 

 

Sechs neue Parkplätze

Elxleben. In der Ernst-Thälmann-Straße sind sechs neue Parkplätze entstanden, um die angespannte Parkplatzsituation dort zu entschärfen. Die Flächen wurden nicht versiegelt, sondern mit Geogittern ausgestattet, so dass Regenwasser versickern kann. 

Verdienter Sieg

Gegen die Mannschaft des FC Union Sandersdorf haben die Dachwiger Fußballer am Samstag ein 1:0 erzielt. Vor heimischen Publikum zeigte sich der FC ‚An der Fahner Höhe‘ gegen den Viertplatzierten der Liga kämpferisch, motiviert und letztlich überlegen. Das Tor schoss Tobias Billeb in der 45. Minute.

Im Kräftemessen mit dem größten Rivalen unterlegen

Der Deutsche Meister Thuringia Bulls unterlag am Wochenende gegen den RSV Lahn Dill in Wetzlar knapp mit 71:69 Punkten. Im ersten Viertel fanden die Thuringia Bulls noch gut ins Spiel und hatten einige Chancen für eine klare Führung. Zum Endes des Viertels führten sie mit 23:16. Der dreimalige Paralympics-Teilnehmer Thomas Böhme im Team des Wetzlaer Vereins RSV Lahn Dill erwies sich als spielentscheidend und erzielte eine herausragende Trefferquote. Zur Halbzeit stand es 42:39 für die Gastgeber in Wetzlar. 

Warnstufe 2 – neue Allgemeinverfügung tritt heute in Kraft 

Zur Eindämmung des anhaltenden erhöhten Infektionsgeschehens wurde am 28. Oktober für unseren Landkreis eine 2. Allgemeinverfügung erlassen, die heute in Kraft tritt und ist bis einschließlich 24. November gültig.

Hochwasserschutz ist essentiell

Der Hochwasserschutz in unseren Dörfern ist ein brandaktuelles Thema. Die Schutzmaßnahmen, die insbesondere nach dem großen Hochwasser 2013 geplant wurden, sind bislang nur partiell umgesetzt. Jetzt werden die Arbeiten vorangetrieben. Dazu gab es in Elxleben und Gebesee Anfang des Monat Informationsveranstaltungen für alle interessierten Bürger. Derzeit liegen noch die Planungsunterlagen aus und jeder hat Gelegenheit, sich Einblick zu verschaffen.