Viel gelernt und viel erlebt – Feuerwehren schulen Dritt- und Viertklässler

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Walschleben, Elxleben, Witterda und Andisleben zeigten am vorvergangenen Freitag eindrucksvoll den Schülern der 3. und 4. Klasse der Grundschule „Hans Christian Andersen“ in Walschleben, was erforderlich ist, um Leben und Sachwerte zu schützen und im Katastrophenfall zu retten.

An zehn Stationen, die die Feuerwehren im Walschlebener Ortszentrum aufgebaut hatten, konnten die Kinder theoretische und praktische Kenntnisse erwerben. Welche Art Brand wird wie gelöscht? Was gehört zur Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes? Wie geht man richtig mit einem Feuerlöscher um? Wie setzt man überhaupt einen Notruf ab, damit schnell Hilfe kommt? Und wie wird erste Hilfe im Ernstfall geleistet? Die Schüler hatten zudem einen Hindernisparcours zu durchlaufen. Schnelligkeit und Beweglichkeit, ebenso Teamgeist sind für Feuerwehrleute unerlässlich. Der Grundschultag der Feuerwehren findet alle zwei Jahre statt.

Autor: B. Köhler   Fotos: St. Rosenau