Schmutzwasserkanal sorgt mit Verwerfungen für Bauverzögerung

Die Sanierung des 3. Teilabschnittes der Thomas-Müntzer-Straße in Elxleben, die im Juli begonnen wurde, wartete mit einer Überraschung auf: Der Schmutzwasserkanal wies solche Verwerfungen auf, dass er erneuert werden musste. Das war zunächst nicht vorgesehen, weil der Kanal erst in den 90er Jahren neu verlegt worden war. Nun aber offenbarte eine Kamerabefahrung das Problem und es galt, für 45.000 Euro zusätzlich den Kanal mit in die Sanierungsarbeiten einzubeziehen. Aus diesem Grund verschiebt sich das Ende der Bauarbeiten um rund einen Monat.

Um aber die Straße so schnell wie möglich wieder für den Verkehr freizugeben, wird nun nach Abschluss des Kanalbaus der Asphalt aufgebracht. In einem nächsten Schritt werden dann erst die sog. Nebenanlagen wie Grundstückseinfahrten, Gehwege, Straßenbeleuchtung und Parkplätze erneuert. Wenn das Wetter lange frostfrei bleibt, könnten auch diese Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

554.000 Euro zzgl. der 45.000 Euro für den Schmutzwasserkanal kostet die Baumaßnahme.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg