Sauerkraut – regionales und saisonales Superfood

Es ist reich an Vitamin C, enthält einen sehr hohen Anteil an gesunden Milchsäurebakterien und bringt auch noch viele Ballaststoffe mit. Weiterhin punktet es mit nur 19 kcal/100 g.

Mit rohem Sauerkraut können Sie Ihrer Verdauung einen Kick gebe. Es wirkt gegen Verstopfung und durch die Zufuhr der reichlich enthaltenen Milchsäurebakterien verbessert sich Ihr Immunsystem. Vitamin C kann Erkältungskrankheiten vorbeugen bzw. deren Beschwerden lindern.

Unser Tipp: Essen Sie vor jeder Hauptmahlzeit einen Esslöffel voll rohes Sauerkraut. Kauen Sie dieses gründlich. Das freut Ihren Darm und sättigt bereits ein wenig. Nur im rohen Sauerkraut sind genügend Milchsäurebakterien enthalten, diese werden beim Kochen zerstört. Der Vitamin C Gehalt erhöht sich hingegen durch kurzes Erhitzen.

Unser Lieblings-Sauerkraut-Rezept:
Reste von Kartoffeln oder Kartoffelbrei in eine gebutterte Auflaufform geben. Sauerkraut darauf verteilen und mit gemahlenem Kümmel bestreuen. Die oberste Schicht besteht aus geraspeltem Käse oder kleingeschnittenen Käseresten. Die Mengen bestimmen Sie selbst. Im Backofen bei Mittelhitze etwa 15 min. backen, bis der Käse schmilzt und eine schöne goldbraune Kruste bekommt. Vor dem Servieren mit reichlich Petersilie bestreuen und fertig ist eine leckere und gesunde Mahlzeit. Ganz nebenbei schmelzen auch die überflüssigen Fettpölsterchen der Weihnachtsfeiertage dahin.

Gastbeitrag. Autoren: A. Müller und E. Hemker Foto: B. Köhler

Die Heilpraktikerinnen Anne-Kathrin Müller und Elisabeth Hemker aus Andisleben haben u.a. auch ein Kochbuch verfasst. Sie sind prädestiniert für Tipps in Sachen gesunder Ernährung und der Verwertung dessen, was Garten und Feld zu bieten haben. Wir konnten die beiden gewinnen, unsere Leser von ihrem umfassenden Wissen partizipieren zu lassen. Mehr Infos gibt es unter www.feinstoffliche-heilweisen.de.