v.l.: Heiko Koch, Matthias Münch, René Heinemann

Wir sind für jeden Euro dankbar

Am 20. September begingen die Thüringer zum ersten Mal den Weltkindertag als Feiertag. Das nahmen die Kommunen Elxleben und Witterda zum Anlass, um ein Kinderfest zu organisieren. In diesem Jahr zeichnete Witterda mit seinen aktiven Vereinen für das Gelingen verantwortlich. Der Erlös aus dem Verkauf von Bratwürsten, Kuchen und Getränken wurde am Dienstag als Spende an das Kinderhospiz Mitteldeutschland übergeben. „Das Geld soll für die Kinder sein, denen es nicht so gut geht.“, begründet Witterdas Bürgermeister René Heinemann das Engagement und Heiko Koch, Bürgermeister von Elxleben ergänzt: „Auf jeden Fall ist das eine gute Entscheidung.“

Jurassic Park und Manege in Elxleben

Zirkus Aeros gastiert in Elxleben und er bringt in diesem Jahr ein besonderes Highlight mit – Giganten der Urzeit – Dinosaurier. Unter dem Titel ‚Jurassic Expo‘ können Tyrannosaurus Rex & Co. auf dem Gelände neben dem Möbelhaus in Augenschein genommen werden. Die lebensgroßen Exponate aus Kunststoff wirken beeindruckend echt. Geschaffen wurden sie von Künstlern aus Babelsberg, die sonst für Filmkulissen verantwortlich zeichnen. Insbesondere für Kinder, aber auch für viele Interessierte im Erwachsenenalter ist die Ausstellung ein Erlebnis. Zudem bietet die Ausstellung umfangreiche Informationen zum Leben der Tiere.

Sieg und Niederlage

Die erste Mannschaft des SV Empor Walschleben unterlag am Wochenende im Spitzenspiel gegen TSG Stotternheim mit 4:2. Damit muss der Verein zunächst seine Tabellenführung aufgeben und Stotternheim rückt vor. Die beiden Tore erzielten Kevin Köllner und Niklas Ehrich.

Den Sieg über die Ziellinie gebracht

Der FC ‚An der Fahner Höhe‘ konnte auch an diesem Wochenende einen wichtigen Sieg für sich verbuchen. Gegen ‚Wacker Teistungen‘ gelang ein 2:1 und die Dachwiger Fußballer verteidigten ihren Platz an der Tabellenspitze, mehr noch: Erstmalig in dieser Saison konnten sie einen Vorsprung von zwei Punkten gegenüber den derzeit zweitplatzierten Eisenbergern herausarbeiten. Und noch etwas gelang erstmalig: Nie zuvor hatte der Verein in Teistungen gewinnen können. Deren Zweikampfführung ist ist nach Aussage von Dachwigs Trainer Tobias Busse „ruppig“, ihre fortwährenden Diskussionen über viele Entscheidungen mit dem Schiedsrichter „anstrengend“.

Erneuter Sieg für die Elxlebener Rollstuhlbasketballer

Die Leistungsträger der Thuringia Bulls André Bienek und Jitske Visser konnten in Wiesbaden nicht antreten. Ziel war es deshalb, die Kontrolle über das Spiel nicht zu verlieren. Mit 21:9 starteten Alex Halouski, Jake Williams, Matt Scott, Karlis Podnieks und Teemu Partanen in die Begegnung. Mit 40:32 ging es in die Halbzeit-Pause. Danach spielten vor allem Alex Halouski und Matt Scott souverän und auch die Verteidigung arbeitete erfolgreich. Mit 64:40 ging es ins letzte Viertel.

Singen kann jeder

Witterda. Am kommenden Freitag, 25. Oktober, lädt der Männerchor ‚Cäcilia’ zu einer offenen Probe ab 20 Uhr in den Saal des ‚Goldenen Widder’ ein. Interessierte können sich ein Bild von der Chorarbeit machen und sind herzlich willkommen, künftig mitzusingen. „Singen kann jeder.“ pflegt Gerhard Lange, langjähriges Mitglied und Schriftführer des Chores zu sagen.

Endlich sind die Quitten reif…

…und verzaubern uns mit ihrem Duft. Allein der Anblick hebt die Stimmung. Quitten sind nicht nur vielseitig verwendbare Lebensmittel, sondern haben zahlreiche Vorteile für unsere Gesundheit. Sie sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wirken potenziell antientzündlich und cholesterinsenkend. Regelmäßig gegessen, fördern sie unsere Darmgesundheit, weil sie reichlich schleimbildende Stoffe enthalten. Ein gesunder Darm ist Voraussetzung für ein gut funktionierendes Immunsystem. Vor allem Allergiker und Menschen mit chronischen Magen-Darm-Erkrankungen profitieren vom regelmässigen Quittengenuss.

Die letzte Rose des Sommers

Andisleben. Am kommenden Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr, gibt Künstlerin Klara vom Querenberg in der Peter- und Paul-Kirche ein Konzert. ‚The last rose of summer‘ vereint die Klänge der Harfe und Gesang. Irische Melodien verleihen der Darbietung einen besonderen Reiz.

Souveräne 2. Halbzeit

Der FC ‚An der Fahner Höhe‘ hat am vergangenen Samstag im Achtelfinale des Thüringenpokals mit 3:1 gegen den FC ‚Thüringen Weida‘ auf heimischem Rasen gewonnen. Die erste Halbzeit, so schätzt Trainer Tobias Busse kritische ein, lief „nicht so flüssig“. Erste gute Chancen waren nicht umgesetzt worden und nach 20 Minuten traf der Gegner. Das nahmen die Dachwiger als Weckruf und konterten zügig. Durch einen Freistoß konnte Nick Walter das 1:1 erzielen, wenige Minuten später verwandelte Arthur Machts einen Eckball zum 2:1.

An der Spitze der Tabelle

Der SV Empor Walschleben hat mit den Fußballern seiner ersten Mannschaft die Tabellenspitze der Kreisoberliga erreicht. Am 3. und am 5. Oktober siegten sie jeweils 3:0 über den SV Empor Buttstädt und SC 1910 Vieselbach. Im ersten Spiel waren Daniel Bärwolf, Lukas Mitulla und Cristian Fischer die Torschützen, im zweiten trafen Kevin Köllner, Niklas Ehrich und Patrick May das Tor. Auch in der 2. Pokalrunde am vergangenen Wochenende dominierte Walschlebens erste Mannschaft und gewann mit 7:4 gegen den VfB Grün-Weiß Erfurt II. Bereits in den beiden Partien zuvor waren die Walschlebener erfolgreich mit einem 3:1-Sieg im Erfurter Borntal sowie einem Heimerfolg über Marbach.

Erneuter Sieg für die Rollstuhlbasketballer aus Elxleben

Elxleben. Gegen die BG Baskets aus Hamburg gewannen die Thuringia Bulls mit komfortablen 85 : 54 Punkten. Zunächst verlief das Spiel auf Augenhöhe, war gleichermaßen spannend wie unterhaltsam für das Publikum. Das erste Viertel beendeten die Elxlebener Rollstuhlbasketballer mit 10 Punkten Vorsprung.

Die Geschichte endet hier

Gestern begann der Abriss des ehemaligen Gemeindesaales in Elxleben. Im Zuge des Erweiterungsbaus der Regelschule wurde der dem Ort noch verbliebene Saal an den Landkreis verkauft, der ihn nun abreißen lässt. Er macht der Fläche des Schulhofes Platz, die durch den Anbau der Regelschule verloren ging. Damit endet die Geschichte eines traditionsreichen Hauses.

Neuer Fußweg fertig gestellt

Für rund 5.000 Euro hat die Gemeinde Elxleben den Gehweg entlang der Erfurter Straße bis zur Einmündung Rosa-Luxemburg-Straße angelegt. Wo sich zuvor die Fußgänger auf mehr oder minder grasbewachsenen Flächen bewegen mussten, ist nun eine mit einer Oberfläche aus Betonpflaster belegte Gehbahn entstanden. Zuvor wurde der Untergrund fachgerecht bearbeitet, Frostschutz eingebracht und Borde gesetzt. Jetzt sind noch einige wenige Erdarbeiten auf der angrenzenden Grünfläche in Ausführung.

Farbenpracht

Die sonnige Tage in diesem Jahr sind gezählt. Die nahende Zeitumstellung sorgt dafür, dass Spaziergänge nach dem Arbeitstag bald nur noch in Dämmerung oder Dunkelheit möglich sind. Jetzt färbt sich das Laub bunt, Blüten und Beeren machen die Farbpalette komplett. Die Wetterprognosen für das Wochenende sind gut. Da heißt es, die Zeit noch nutzen für Ausflüge in die Natur, bevor es eher ungemütlich wird.

Einige Herbstimpressionen haben wir eingefangen. Viel Spaß beim Spazierengehen, Gartengraben oder was auch immer an frischer Luft Freude bereitet!

Ein schönes Wochenende allen Elch-Report-Lesern!

Schmutzwasserkanal sorgt mit Verwerfungen für Bauverzögerung

Die Sanierung des 3. Teilabschnittes der Thomas-Müntzer-Straße in Elxleben, die im Juli begonnen wurde, wartete mit einer Überraschung auf: Der Schmutzwasserkanal wies solche Verwerfungen auf, dass er erneuert werden musste. Das war zunächst nicht vorgesehen, weil der Kanal erst in den 90er Jahren neu verlegt worden war. Nun aber offenbarte eine Kamerabefahrung das Problem und es galt, für 45.000 Euro zusätzlich den Kanal mit in die Sanierungsarbeiten einzubeziehen. Aus diesem Grund verschiebt sich das Ende der Bauarbeiten um rund einen Monat.

Gigantisch orange

Sie waren wieder ein Hingucker auf dem Thüringer Bauernmarkt: Die überdimensionalen Kürbisse von Familie König. Leuchtend orange zogen sie schon von weitem die Blicke auf sich. Der größte Kürbis in diesem erneut von Trockenheit geprägtem Jahr wiegt rund 280 Kilogramm.

Rückblick: 15. Bauernmarkt in Elxleben

Am vergangenen Wochenende präsentierten zum nunmehr 15. Male Landwirte, Handwerker und Floristen Erzeugnisse aus unserer Region. Der Thüringer Bauernmarkt in Elxleben wartete vom 3. bis 5. Oktober zudem mit einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm auf – für Jung und Alt, Groß und Klein.

 

Viele Akteure sorgten für ein unterhaltsames Programm.

Bürgermeister auf dem Surfbrett, kein Kettenkarussel und stimmungsvolle Veranstaltungen

Die diesjährige Kirmes in Elxleben ist Geschichte. Mit der Veranstaltung am 2. Oktober, bei der drei DJs auflegten und deren Besucherzahlen weit höher lagen als erwartet, schloss das diesjährige Fest. Präsident Sebastian König zieht positive Bilanz: „Das Publikum war mega gut drauf, die Band hat am Samstag super mitgezogen!“. Das habe auch darüber hinweggetröstet, dass der Bändertanz erstmals nicht perfekt ablief und eigentlich auch mehr Gäste am Freitag und Samstag erwartet worden waren. Auch ein Ereignis ‚höherer Gewalt‘ hatte der Verein zu verkraften: Das gebuchte Kettenkarussell konnte beim vorherigen Einsatz wegen Regens nicht korrekt abgebaut werden und stand deshalb in Elxleben nicht zur Verfügung.

Gemeinderat fasst Beschluss für Fortführung der Planung eines neuen Baugebietes

Am 2. Oktober wurden Witterdas Einwohner über den Planungsstand für ein neues Baugebiet informiert. Das neu zu erschließende Baugebiet am Ortsausgang Witterda in Richtung Kleinfahner soll voraussichtlich 15 Parzellen umfassen mit Grundstücksgrößen zwischen 700 und 800 Quadratmetern.

- Anzeige -

Ferienzeit – schönste Zeit
Jetzt anmelden!

Wie die Freizeit in den Ferien sinnvoll gestaltet werden kann, dafür bietet der Eselhof in Elxleben ein umfangreiches Programm. ‚Abenteuerferien‘ – so das Motto, unter dem die Langohren Rosa, Cleo und Elfi, ebenso die Alpakas Freddy und Karli, das Schwein Lotti und alle anderen Hofbewohner ihre kleinen Gäste vom 7. bis zum 11. Oktober erwarten. Mit den Alpakas kann man spazieren gehen, wie Indianer in Tipis wohnen, am Lagerfeuer kochen und essen. Basteln, Malen und Spielen komplettieren das Angebot.

Johann Sebastian Bach meets Pink Floyd

Am kommenden Sonntag 17.30 Uhr findet in der Witterdaer Kirche St. Martin ein vielversprechendes Orgelkonzert statt. Organist Christoph Brückner gibt eines der von ihm kreierten ‚Publikums- und cross-over-Konzerte‘ – sein Motto für den kommenden Sonntag: Musikalische Grenzüberschreitungen mit ‚Impressionen und Improvisationen‘.

Anzeige

Anzeige

Go to top
Template by JoomlaShine