Thuringia Bulls gewinnen gegen BBC Münsterland mit 73:41

Die Rollstuhlbasketballer aus Elxleben empfingen den BCC Münsterland in heimischer Halle.

Trotz des überlegen erscheinenden Sieges, taten sich die Thüringer erneut schwer. „Die Pause hat uns nicht gut getan.“, sucht Trainer Michael Engel nach einer Erklärung. 

260.000 Euro für Neugestaltung des Parks

Elxleben. Die Neugestaltung des Parks soll noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Dazu werden in Kürze die Ausschreibungen für die Bau- und Gartenbauunternehmen beginnen. Die finanziellen Mittel dafür sind im Haushalt eingeplant, zudem wurden die beantragten Fördermittel in Höhe von 142.000 Euro bewilligt. Diese werden aber in drei Tranchen ausgereicht, die Jahresobergrenze pro Projekt liegt hier bei 50.000 €. All dies ist im Haushalt und in den Planungen berücksichtigt. Der Park war im Zuge der Baumaßnahmen zur Erweiterung der Regelschule Elxleben teilweise als temporärer Schulhof genutzt worden.

Sieg gegen starken Gegner

Am vergangenen Wochenende siegten die Thuringia Bulls gegen die Skywheelers aus Frankfurt mit 71:58. Die Elxlebener Rollstuhlbasketballer reisten ohne den verletzten Mannschaftskapitän André Bienek nach Frankfurt. Von Beginn an zeigte sich der Aufsteiger aus Hessen auf Augenhöhe und es gelang ihm, die Abläufe der Thüringer empfindlich zu stören. Das erste Viertel endete knapp mit 19:22, die Frankfurter kamen den Thuringia Bulls gefährlich nahe.

864 Tiere, 136 Arten und neuer Besucherrekord – Inventur im Zoo

Der Zoo zieht eine erfolgreiche Bilanz für das vergangene Jahr auf der Basis aktuell erhobener Zahlen der regelmäßig durchgeführten Inventur. Viele Tierkinder erblickten das Licht der Welt: Ein Trampeltier, viele Affen – erstmals ein Brillenlangur und zwei Kronenmakis, erneut Kattas und ein Berberaffe –  viele Zwergziegen, Flamingos, Blaue Pfauen und ein Geier, Borstenhörnchen, Bisons und Yaks, Wollschweine, ein Sikahirschkalb, ein Zebrafohlen und diverse Moosfrösche. Absolute Highlights für den Zoo war die Geburt des allerersten Elefantenkalbes in Erfurt am 5. August und dem zweite Wurf der Löwen am 31. August mit drei Welpen. Sehr besonders war auch die Geburt des Nashorns TAYO am 28. November. 

Winterliche Badefreuden

Eisbaden dürfte nicht jedermanns Sache sein. Unsere Fotografin hat in ihrem Garten eine Vogeltränke mit frischem Wasser befüllt und die Meisen löschten da nicht nur ihren Durst, sondern stürzten sich direkt ins Badevergnügen. Die gefiederten Besucher hatten sichtlich Spaß.

Den Wünschen wir auch beim Betrachten der Bilder!

Werte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Witterda und dem OT Friedrichsdorf,  

aufgrund der besonderen Lage konnte im Jahr 2020 keine Einwohnerversammlung in Witterda stattfinden.
Deshalb möchte ich heute die Gelegenheit nutzen, einen kurzen Rückblick über das vorangegangene Jahr zugeben und Sie darüber hinaus über die geplanten Dinge für das Haushaltsjahr 2021 zu informieren.  

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Ein bewegtes Jahr 2020 ist zu Ende gegangen. Ein Jahr, welches uns persönlich und auch in unseren Familien mit vielen positiven , aber auch sehr vielen negativen Eindrücken sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bestimmt durch die Covid-19 Pandemie, wurden das öffentliche Leben und auch das private Leben teilweise massiv eingeschränkt. Unser gesellschaftliches Leben musste im Jahr 2020 ohne die traditionellen Veranstaltungen wie Osterfeuer Fasching, Kirmes, Sommerfest, Bauernmarkt und Weihnachtsmarkt auskommen. Auch das politische Leben war stark eingeschränkt und die gemeindlichen Gremien durften über einen längeren Zeitraum nicht tagen und trotzdem mussten Entscheidungen getroffen werden.

Haushalt beschlossen, Genehmigung in Kürze erwartet
Teil 2, Der Vermögenshaushalt im Überblick

Elxleben. Der vom Gemeinderat beschlossenen und bei der Kommunalaufsicht zur Prüfung eingereichte Haushalt untergliedert sich in den Verwaltungshaushalt (Wir berichteten gestern.) und den sog. Vermögenshaushalt. Hier die wichtigsten Dinge im Überblick.

Haushalt beschlossen, Genehmigung in Kürze erwartet

Teil 1, Der Verwaltungshaushalt im Überblick

Elxleben. Am 14. Dezember letzten Jahres hat der Gemeinderat den Haushaltsplan für 2021 beschlossen. Am 22. Dezember wurde die Planung bei der Kommunalaufsicht zur Genehmigung eingereicht. Bis Ende des Monats wird die Antwort der Behörde erwartet, den Haushalt zu genehmigen. 

Das Gesamthaushaltsvolumen beträgt knapp sieben Millionen – 6.958.421 Euro. 

Ab heute Schichtsystem in der Gemeindeverwaltung

Elxleben. Die Gemeindeverwaltung arbeitet ab Montag, den 11. Januar bis zum 31. Januar im Schichtsystem, wie Bürgermeister Heiko Koch mitteilt. Der Mitarbeiterstamm wird geteilt in eine Frühschicht (von 6 bis 12.15 Uhr) und eine Spätschicht (von 12.30 Uhr bis zum jeweiligen Ende der Öffnungszeiten. Diese werden vorerst so beibehalten, s.u..

Mehr als 60 Neuinfektionen im Landkreis Sömmerda – Gesundheitsamt erhält Unterstützung

In den vergangenen 24 Stunden hat das Gesundheitsamt Sömmerda 61 Corona-Neuinfektionen registriert. Diese resultieren vielfach aus Kontakten zu bereits bekannten positiven Fällen. Allerdings werden zunehmend neue Fälle ohne erkennbaren Zusammenhang zum bisherigen Infektionsgeschehen im Landkreis registriert.

Winterwald im Weichzeichner

Es ist schon erstaunlich, welch gleichermaßen schöne wie bizarre Winterlandschaft uns derzeit präsentiert wird. Jede Tageszeit, jeder veränderte Lichteinfall inszeniert die Natur auf ganz unterschiedliche Weise. Weil es so lange keinen "richtigen" Winter gab, sind wir so von den Farben und Formen begeistert.

Was lange währt

Elxleben. Das Baugebiet am Sportplatz kam lange Zeit nicht in die Gänge. Viele Jahre wurde um eine Lösung gerungen, das Oberflächen- also Regenwasser so abzuleiten, dass keine Überlastung des Dorfgrabens zu befürchten ist. Der Bau von Regenrückhaltebecken ist die letztlich genehmigte Lösung. Ein Investor für die Erschließung und Vermarktung der Grundstücke wurde in einem Ausschreibungsverfahren durch den Gemeinderat per Beschluss ausgewählt. Nun entstehen hier bereits die ersten Wohnhäuser.

Erfurts Oberbürgermeister hat gestern folgende Pressemitteilung herausgegeben:

 Oberbürgermeister Bausewein: Land priorisiert falsch und kommuniziert nicht

Die Thüringer Landesregierung setze in Sachen Corona falsche Prioritäten und kommuniziere nicht ausreichend mit den Kommunen, kritisiert Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein.
Notbetreuung immer noch nicht geklärt Anlass ist die gestrige Äußerung des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, den Lockdown weiter verschärfen zu wollen. „Die vom Ministerpräsidenten vorgeschlagene Beschränkung des Bewegungsradius auf einen Umkreis von 15 Kilometern ist absurd“, so Bausewein. In Sachsen habe das Sinn gemacht, als es vor Wochen darum ging, den Einkaufstourismus in die Nachbarländer zu unterbinden. In Thüringen sollten so allerdings keine Ausflüge in den Thüringer Wald gestoppt werden. Bausewein: „Das geht komplett am Leben vorbei und bringt die Menschen zu recht auf die Palme. Wir dürfen ihnen nicht noch die Natur verbieten.“ Deshalb sei der Vorschlag  „unausgegoren“ und müsste von den Ordnungsämtern der Kommunen und der Polizei „ausgebadet“ werden. „Überhaupt, wer soll solch ein Verbot kontrollieren?“, fragt Andreas Bausewein.

Kalendervers – Januar

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung. 

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Weißer Zauber

Weiße Weihnachten gab es nicht, dafür startet der Januar mit weißer Pracht. Auf unserem Spaziergang am gestrigen Sonntag präsentieren sich Landschaft und Orte noch zart überpudert, im Laufe des Tages legte Frau Holle noch einmal kräftig nach. Hell ist es, wenn Schnee liegt und die länger werdenden Tage sorgen ihrerseits für Optimismus.

Wir wünschen einen guten Start in die Woche und ins neue Jahr. Alles Gute für 2021!

Bauvorhaben 2021

In unserem Ort werden auch im kommenden Jahr interessante und herausfordernde Projekte in Angriff genommen. Hier ein kurzer Ausblick auf die Bauvorhaben 2021:

Überfälliger Baumrückschnitt

Elxleben. Am vorvergangenen Donnerstag wurde ein fachgerechter, grundhafter Baumrückschnitt in der Thomas-Müntzer Straße durchgeführt. Die Baumkronen der Linden wurden bis auf die stärksten Äste zurückgenommen. Der Anblick irritiert zunächst, hat man doch die vollen Blätterkronen aus leuchtend-gelbem Laub von vor wenigen Wochen noch gut im Gedächtnis.

Seit April 2018 ungeschlagen

Die Thuringia Bulls bleiben weiter ungeschlagen und gewinnen gegen Lahn Dill 79:72 (17:22,13:12, 24:20, 25:18). Diese beiden besten Mannschaften im Europäischen Rollstuhlbasketball trafen am 13. Dezember in Elxleben aufeinander.

Toll geschmückter Baum und 333 Geschenke

Walschleben. Für viele Vereine, die für ein reges gesellschaftliches Leben in unseren Orten sorgen, war 2020 davon geprägt, trotz der Beschränkungen das Vereinsleben weiterzuführen. So entstanden zahlreiche Ideen, den Menschen u.a. in der Adventszeit Freude zu bereiten und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Weihnachten ist auch Glühwein

Auf den Duft von Glühwein auf Weihnachtsmärkten muss in diesem Jahr verzichtet werden. Dass die Weihnachtsmärkte ausfallen, trifft auch die Firma Fahner Frucht in Gierstädt hart. Der in Edelstahlfässern für den Ausschank abgefüllte Wein muss auf den nächstjährigen Advent warten. An Qualität büßt er dadurch zwar nicht ein, aber für das Unternehmen ist die diesjährige Glühwein-Saison zu einem Großteil verloren. 15 Prozent des Jahresumsatzes bestreitet Fahner Frucht mit Glühwein. 2019 wurden 650.000 Liter verkauft. In diesem Jahr bricht der Umsatz beim ‚Fahner Glüh‘ um ganze 70 Prozent ein. Mitarbeiter müssen nun in Kurzarbeit.

Anzeige

Go to top
Template by JoomlaShine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.