Corona-Warnstufe 3: Neue Regeln im Landkreis ab heute

Ab gilt eine neue Allgemeinverfügung bis einschließlich 24. November. Zu den Inhalten:

 

Grünkohl – Kraftspender in der kalten Jahreszeit

Man sieht ihn in den letzten Jahren öfter in unseren Gärten stehen. Gerade jetzt, im Herbst, leuchten seine kräftig grünen, gekräuselten Blätter zwischen den winterfest gemachten Beeten. Traditionell wird der Grünkohl in Deutschlands Norden geradezu gefeiert. Sogenannte „Kohlfahrten“, mit einigem an Hochprozentigem an Bord, haben als Ziel spezielle Gasthäuser, die sich auf „Grünkohl mit Pinke“ spezialisiert haben. Nicht jeder mag diese hochkalorische Zubereitung, die sich schnell in Hüftgold verwandelt, weil uns die entsprechende Bewegung fehlt. Dabei zählt Grünkohl saisonal zu den hochwertigsten Gemüsen unserer Breitengrade. Besonders reich ist er an Betacarotin, Vitamin C und Senfölen. Beste Voraussetzungen, um als einheimisches Superfood zu gelten.

Der Heilige Martin und der freudvolle Gesang der Kita-Kinder

Gestern zogen traditionstreu viele Kinder mit ihren oft selbst gebastelten Laternen von Haus zu Haus. Wir erhielten in unserem Büro Besuch von den Kindern der Kita ‚Anne Frank‘, die uns eine gleichermaßen überraschende wie schöne Pause im Arbeitstag bescherten. Freudvoller Gesang, begleitet von Akkordeonklängen machte uns für einige Minuten zu einem aufmerksamen Publikum. 

Vielen Dank dafür!

Wünsche der Kinder werden erfüllt

Der Thüringen-Park erfüllt Kindern Weihnachtswünsche im Advent. Der Wunsch ist auf einen Zettel zu schreiben und noch bis zum kommenden Samstag abzugeben bzw. einzusenden mit Namen, Alter, Telefonnummer und Wohnort. Mitmachen können alle Kinder bis 13 Jahre. 

Einwohnerversammlung mit Infos zu geplanten Windenergieanlagen

Anmeldung erforderlich

Am Dienstag, 16. November, findet eine Einwohnerversammlung in Witterda, auch für die Einwohner von Friedrichsdorf statt, die sich u.a. mit Fragen rund um die geplanten Windenergieanlagen befasst. Dazu werden Vertreter der Firma UKA, die die Anlagen errichten und betreiben will, vor Ort sein. 

Anfang Dezember wird mit dem Abriss begonnen

Elxleben. Anfang Dezember soll der Abriss der alten, lange schon leer stehenden und zusehends verfallenden ehemaligen Kinderkrippe beginnen. Das Ausschreibungsverfahren ist abgeschlossen, etliche Unternehmen hatten sich beteiligt. Kommende Woche wird im Gemeinderat entschieden, wer den Zuschlag erhält, dann der Auftrag unmittelbar vergeben.

Das schier Unmögliche gewagt und gewonnen 

Viele Fans waren gekommen, von beiden Mannschaften. Und sie wurden mit einem spannenden und hochemotional geführten Duell zwischen dem FC ‚An der Fahne Höhe’ und dem FC Rot Weiß Erfurt belohnt. Den Dachwiger Fußballern gelang am Samstag – nunmehr zum zweiten Male – das schier Unmögliche: Sie siegten verdient gegen die scheinbar überlegenen Erfurter. Das 1:0 schoss Maik Baumgarten in der 56. Minute. 

Mit Leidenschaft. Mit Herz. Mit ganz viel Wissen.

Wir halten Rückschau auf eine sehenswerte Ausstellung, die Ende September auf dem Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Andisleben zu sehen war. Hier hatte Enrico Gropp sein seit vielen Jahren stetig wachsendes Diorama eines landwirtschaftlichen Betriebes präsentiert. Im Miniatur-Format sind Eisenbahnanlagen wohl in nahezu jedem Jungs-Kinderzimmer anzutreffen. Einen ganzen Landwirtschaftsbetrieb aber als Miniatur zu sehen, ist ein besonderes Erlebnis. Mehr als 400 Besucher fanden dann auch ins Dorfgemeinschaftshaus und zeigten sich durchweg begeistert. 

 

Sechs neue Parkplätze

Elxleben. In der Ernst-Thälmann-Straße sind sechs neue Parkplätze entstanden, um die angespannte Parkplatzsituation dort zu entschärfen. Die Flächen wurden nicht versiegelt, sondern mit Geogittern ausgestattet, so dass Regenwasser versickern kann. 

Verdienter Sieg

Gegen die Mannschaft des FC Union Sandersdorf haben die Dachwiger Fußballer am Samstag ein 1:0 erzielt. Vor heimischen Publikum zeigte sich der FC ‚An der Fahner Höhe‘ gegen den Viertplatzierten der Liga kämpferisch, motiviert und letztlich überlegen. Das Tor schoss Tobias Billeb in der 45. Minute.

Im Kräftemessen mit dem größten Rivalen unterlegen

Der Deutsche Meister Thuringia Bulls unterlag am Wochenende gegen den RSV Lahn Dill in Wetzlar knapp mit 71:69 Punkten. Im ersten Viertel fanden die Thuringia Bulls noch gut ins Spiel und hatten einige Chancen für eine klare Führung. Zum Endes des Viertels führten sie mit 23:16. Der dreimalige Paralympics-Teilnehmer Thomas Böhme im Team des Wetzlaer Vereins RSV Lahn Dill erwies sich als spielentscheidend und erzielte eine herausragende Trefferquote. Zur Halbzeit stand es 42:39 für die Gastgeber in Wetzlar. 

Warnstufe 2 – neue Allgemeinverfügung tritt heute in Kraft 

Zur Eindämmung des anhaltenden erhöhten Infektionsgeschehens wurde am 28. Oktober für unseren Landkreis eine 2. Allgemeinverfügung erlassen, die heute in Kraft tritt und ist bis einschließlich 24. November gültig.

Hochwasserschutz ist essentiell

Der Hochwasserschutz in unseren Dörfern ist ein brandaktuelles Thema. Die Schutzmaßnahmen, die insbesondere nach dem großen Hochwasser 2013 geplant wurden, sind bislang nur partiell umgesetzt. Jetzt werden die Arbeiten vorangetrieben. Dazu gab es in Elxleben und Gebesee Anfang des Monat Informationsveranstaltungen für alle interessierten Bürger. Derzeit liegen noch die Planungsunterlagen aus und jeder hat Gelegenheit, sich Einblick zu verschaffen.

Elxlebener Rollstuhlbasketballer siegen über ING Skywheelers Frankfurt 

Mit 103:43 Punkten endete die Begegnung zwischen den Thuringia Bulls und den ING Skywheelers Frankfurt. Zunächst aber kommen die Elxlebener Rollstuhlbasketballer nicht gut ins Spiel und die Frankfurter gingen zweimal in Führung.

Geflügelschau in Elxleben

Der Rassegeflügel-Zuchtverein Elxleben veranstaltet am kommenden Wochenende eine Geflügelschau in Elxleben. Zu sehen sein wird bei der Agrargesellschaft Elxleben von Samstag, 30. Oktober, bis Sonntag jeweils eine Vielzahl unterschiedlicher Wasser- und Großgeflügel, sowie Zwerg-Hühner und Tauben. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat.

Niederlagenserie ist gebrochen

Am Samstag endete die Begegnung zwischen dem FC ‚An der Fahrer Höhe‘ und dem FC Grimma mit einem Unentschieden. Keine der beiden Mannschaften vermochte, das Tor zu treffen, obgleich insbesondere die Dachwiger viele gute Chancen herausgearbeitet hatten. Trainer Tobias Busse vermisste beim Abschluss der Spielzüge teilweise mentale Stärke und Selbstbewusstsein bei seinem Team, was durchaus in den vorangegangenen fünf Partien, in denen die Mannschaft jeweils unterlag, gelitten haben könnte. 

Radieschenpesto

Der warme Herbst hat uns zu einer späten Radieschenaussaat verführt.

Jetzt haben wir ein Beet voll großer Blätter mit sehr kleinen Radieschen unten dran. Was nun? Das frische Grün ist viel zu schade für den Kompost, deshalb haben wir es, zusammen mit den winzigen roten Knollen, zu einem leckeren Pesto verarbeitet.

Für Pilzkenner und alle, die sie sich einfach gern anschauen

Sind Sie Pilzkenner? Wir nicht. Jedenfalls nicht so richtig. Wir sammeln und essen nur, was wir kennen. Auf der Suche nach den aromatischen Gewächsen haben wir tolle Entdeckungen gemacht und in Bildern festgehalten. Den Duft des Waldes konnten wir nicht einfangen, aber mit ein bisschen Fantasie …

Elxlebener Rollstuhlbasketballer Gastgeber der Champions League

Die Thuringia Bulls und die Landeshauptstadt Erfurt sind Gastgeber für das Europäische Champions League Final Four im Rollstuhlbasketball.

 

Celina Heinz, Helena Haun, Luisa Schäfer und Selina Heßler (von links) hinter zwei Einkaufswägen voller aussortierter Lebensmittel 

Seminarfacharbeit zur Rettung von Lebensmitteln

Eine Seminarfachgruppe des Oskar-Gründler-Gymnasiums in Gebesee hat sich m Rahmen einer Projektarbeit mit der Thematik der Lebensmittelrettung und im Zusammenhang damit mit Lebensmittelverschwendung befasst. Die Ergebnisse haben sie im nachfolgenden Text zusammengefasst.

Dienstjubiläum und Bestätigung im Amt

Der für die Gemeinden Elxleben, Witterda, Walschleben und Dachwig zuständige Pfarrer Olaf Meyer ist seit nunmehr 10 Jahren hier tätig. Nach dieser Dienstzeit findet ein Gespräch mit dem Propst und den Kirchen-Gemeinderatsmitgliedern statt, so sieht es das Pfarrdienstgesetz vor.

Schokolinge