Kalendervers – März

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung. 

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Feuerwehrhaus wird erweitert

In Witterda erhält das Feuerwehrhaus eine Erweiterung. In einer entsprechend groß dimensionierten Garage wird künftig das Löschfahrzeug Platz finden. Das neue Gebäude wird auf der benachbarten Grünfläche errichtet und erlaubt eine vorschriftenkonforme Unterbringung. Vor der neuen Garage wird ein Stellplatz angelegt.

Knapper, hart erspielter Sieg  

Mit 76:72 ( 19:27,17:19,21:10,19:16 ) gehen die Thuringia Bulls als Sieger vom Feld nach der Begegnung mit den Baskets aus Rahden. Es ist der 74. Sieg für die Elxlebener Rollstuhlbasketballer in Folge. Rahden zeigte sich als starker Gegner. Teilweise lagen die Thuringia Bulls deutlich zurück und zur Halbzeit, stand es 36:46 für Rahden. Danach hatte der Meister mit gewaltiger Energie den Rückstand wett gemacht und ging beim Stand von 51:50 in Führung. Bis zum Ende des dritten Viertels ging das Spiel hin und her und Alex Halouski, Jens Albrecht und Kapitän André Bienek zeigten, was sie zu leisten in der Lage sind.

So schön ist ... Döllstädt

Bei frühlingshaften Temperaturen waren wir gestern in dem geschichtsträchtigem Ort Döllstädt unterwegs.
Das Ortswappen mit der Abbildung der gelben Färberpflanze und die Straßenbezeichnung "Waidgasse" erinnern an das frühere Waid-Anbaugebiet um Erfurt. 

Vom  Zisterzienserinnenkloster, welches bis in die Reformationszeit bestand hatte, sind keine baulichen Reste erhalten. Das Nonnenkloster wurde 1529 aufgelöst und das Gelände diente als Hofgut und herzogliches Kammergut. Die denkmalgeschützte evangelische Dorfkirche "St. Peter und Paul" ist im Jahre 1542 als Neubau auf den Resten der Klosterkapelle entstanden.

Große Windräder zwischen Walschleben, Elxleben und Witterda

Im Dreieck zwischen Walschleben, Elxleben und Witterda sollen rund 240 Meter hohe Windenergieanlagen entstehen, obwohl der Bereich nicht in der Regionalplanung des Landkreises als Vorranggebiet für Windkraftanlagen ausgewiesen ist. Wie die Bürgermeister der drei Orte mitteilten, wurden zunächst ohne Information an die Gemeinden die betreffenden Landbesitzer kontaktiert, um mit ihnen Pachtverträge abzuschließen.

Anzeige

Schutz vor Zeckenbissen

Die ersten warmen Sonnenstrahlen künden vom nahenden Frühling. Für alle Hundebesitzer beginnt dann auch die Zeit, in der es gilt, den Geliebten Vierbeiner vor Zeckenbissen zu schützen. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, doch oft sind sie mit einem verstärkten Einsatz von Medikamenten oder chemischen Mitteln verbunden. Eine natürliche Alternative bietet die Firma Reico, in Elxleben vertreten durch Sascha Oeckel. Sie funktioniert bereits nach kurzer Anwendungsdauer und verhindert Zeckenbisse, die die Tiere ernsthaft erkranken lassen können.

Walschleben

So schön und so aufwändig

Es taut. Die Temperaturen steigen bis zum Wochenende auf frühlingshafte Werte. Nach der frostigen Umklammerung der letzten Zeit mit Unmengen an Schnee sorgt das Tauwetter verkehrstechnisch für Entlastung. So herrlich der glitzernde Schnee war, so aufwändig war doch das Räumen der Straßen und Wege.
Die Gemeindearbeiter der Orte waren unermüdlich im Einsatz. Und es gab viele Helfer – bei Weitem kehrte und schippte nicht nur jeder vor seiner eigenen Tür, sondern viele halfen, um die Verkehrsflächen frei zu bekommen: Die Agrargesellschaften, die Feuerwehren, ortsansässige Bau- und Maschinenunternehmen und viele andere. Exemplarisch haben wir hier einige Momentaufnahmen aus Walschleben und Witterda.

Spiel gegen Hamburg

Doppelspielwochenende souverän gemeistert

Die Thuringia Bulls haben in zwei Auswärtsspielen am vergangenen Wochenende sowohl gegen Hamburg als auch gegen Wiesbaden gesiegt. Die Hamburger hatten bis dahin erst ein Spiel in dieser Saison verloren, fanden aber gegen die Thüringer nur schwer ins Spiel und hatten wenig entgegenzusetzen. Mit hohem Tempo erspielten die Elxlebener in den ersten drei Vierteln den Sieg. Alex Halouski wird mit 38 Punkten Topscorer. Im letzten Viertel erfüllten die Thüringer allerdings nicht mehr die Erwartungen ihres Coaches. Am Ende geht ein ungefährdeter Sieg 80:56 (21:12, 23:15, 23:12, 13:17) in die Wertung.

Winterfreuden

Das Ende der Schneelandschaften naht, wir haben das Wochenende noch einmal dafür genutzt, Fotos zu machen – für den Fall, dass es wieder zehn Jahre dauern sollte, bis solche Schneemassen zu uns finden. Gestern früh waren die Zweige der Bäume und Sträucher von Raureif überzogen, am Nachmittag setzte sich überall die Sonne durch. Groß und Klein tobte sich im Schnee aus. Wo Höhenunterschiede zum Rodeln fehlten, wurden aufgetürmte Schneeberge genutzt und manchmal auch die PS der Fahrzeuge.

Witterda: Haushalt beschlossen
Teil 2, Der Vermögenshaushalt im Überblick

Der vom Gemeinderat beschlossene Haushalt untergliedert sich in den Verwaltungshaushalt (Wir berichteten gestern.) und den sog. Vermögenshaushalt. Hier die wichtigsten Dinge im Überblick:

Witterda verabschiedet ausgeglichenen Haushalt
Teil 1 – Der Verwaltungshaushalt

Witterda. Am 4. Februar hat der Gemeinderat den Haushaltsplan für 2021 beschlossen. Das Gesamthaushaltsvolumen beträgt 2.273.100 Euro. 
Erwartete Einnahmen aus den Grundsteuern A und B belaufen sich auf 116.900 €, der Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer ist mit 454.500 € veranschlagt, der Anteil an der Umsatzsteuer mit 34.000 €. Gewerbesteuereinnahmen werden sich voraussichtlich auf 270.000 € belaufen. Die Hundesteuer bringt 4.100 € ein.
Die Schlüsselzuweisungen belaufen sich nach vorläufiger Rechnung auf 118.000 €. Zudem erhält die Gemeinde eine Anpassungshilfe gemäß Finanzausgleichsgesetz in Höhe von 9.200 € und eine allgemeine Zuweisung zur Gemeindestärkung in Höhe von 50.000 €.

Mülltonnenleerung erleichtern

Elxleben/Witterda. Durch die Witterung ist das Entleeren der Gelben Tonne, die für Freitag planmäßig in Elxleben und Witterda ansteht, erschwert. Der Entsorger weist darauf hin, dass nicht alle Straßen für LKW passierbar sind, besonders schmalere Nebenstraßen seien schwierig anzufahren. Es ist möglich, in diesen Fällen, Mülltonnensammelplätze an passierbaren Hauptstraßen zu bilden und zudem die Tonnen, sofern sie noch nicht am Freitag geleert wurden, bis Samstag stehen zu lassen. Auch sollten sie vom Schnee weitestgehend befreit sein.

70. Sieg in Folge

Elxleben. Die Thuringia Bulls gewannen im Spitzenspiel gegen Hannover United mit 71:62 (17:18,21:16,16:10,17:18 ).
Es war ein würdiges Spitzenspiel, der Sieg musste hart erkämpft werden. Zunächst finden die Thüringer gegen den Dauerschützen der Niedersachsen, Joe Bestwick, noch kein Mittel und liefen konstant einem Rückstand hinterher. Erst zum Ende des ersten Viertels kamen sie besser zum Zug und Alex Halouski agierte erfolgreich wie sein Gegenspieler. In der 13. Spielminute konnten die Elxlebener durch zwei erfolgreiche Freiwürfe von Kapitän André Bienek erstmals in Führung gehen, bis zur Halbzeitpause auf 38:34.

Aktuelle Meldung zu Straßenbahn und Bussen

Auf der Stadtbahn-Linie 4 besteht aktuell eine Verkehrsverbindung zwischen Wiesenhügel und Stadion. Auf den Bus-Linien 43 (ohne Fichtenweg & Wallichen), 51 (ohne Azmannsdorf), 60, 61 (ohne Egstedt), 80, 90 und 111 (ohne Witterda) sind unsere Busfahrer wieder im Einsatz, teilt die EVAG mit.

Straßenbahnen fahren nicht

Seit dem Wochenende sind Winterdienst, und EVAG im Dauereinsatz – ob in der Leitstelle oder draußen vor Ort. Gleise müssen vielfach freigelegt werden. Letzte Nacht sind weitere 20 bis 30 cm Schnee gefallen. Schneeverwehungen erschweren die Lage. Seit dem Morgen kommt es zu erheblichen Einschränkungen im Streckennetz der EVAG.  

Neugierig: So alt sind die Kater noch nicht, dass sie schon Schnee in dieser Menge erlebt hätten.

Bizarre Natur und verwunderte Katzen

Wann hatten wir das das letzte Mal – tief verschneite Landschaft, vielfach unpassierbare Straßen, Schnee schippen statt Workout? Die Antworten variieren je nach Alter zwischen „Als ich Kind war.“ Und „Vor 10 Jahren.“ Es ist Winter und zwar richtig. Was neu ist: obwohl die öffentlichen Verkehrsmittel nur sehr eingeschränkt, manchmal gar nicht fahren – wegen Schnee oder ins Gleisbett der Straßenbahn gerutschter Autos – wird wohl das ganz große Verkehrschaos ausbleiben. Wir bleiben einfach zu Hause. Darin haben viele von uns seit Monaten Übung – nur der Grund ist ein anderer: Winter eben.

Damit Ihnen die schneebelastete Decke nicht gleich auf den Kopf fällt, hier zur Unterhaltung ein paar Impressionen.

Digitale und persönliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen erweitert

Im Zuge der Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie wurden die Öffnungszeiten der Kinder- und Jugendtreffs in Elxleben, Witterda und Gebesee unterteilt in digitale Zeit und zwei Stunden jeweils vor Ort unter Beachtung der aktuellen Hygienevorgaben und Abstandsregeln.
Gerade jetzt benötigen die Kinder und Jugendlichen verstärkt Beratung und Unterstützung. Die Veränderungen durch Corona beeinflussen ihren Alltag erheblich, so dass das Beratungsangebot in den Treffs erweitert wird und auch digital möglich ist. Zusätzlich wird intensiver bei schulischen Problemen unterstützt.

Alle Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, über ihre Sorgen und Probleme zu sprechen. Gemeinsam werden Lösungen erarbeitet, wie man mit den Veränderungen in der Pandemiezeit umgehen kann.

Baubeginn neue Krippe noch 2021

Elxleben. Im September hatte der Gemeinderat beschlossen, einen Antrag auf Fördermittel für den Neubau einer Kinderkrippe zu stellen. Das ist inzwischen erfolgt und die Gemeindeverwaltung kann bereits die Genehmigungsplanung erarbeiten. So soll auch noch in diesem Jahr mit dem Bau begonnen werden.

In der näheren Umgebung umgeschaut

Da momentan weit entfernte Ausflugsziele nicht angesteuert werden können, schauen wir uns unsere nähere Umgebung einmal genauer an. In der nächsten Zeit, spazieren wir durch umliegende Ortschaften und fangen idyllische Ortsbilder und schöne Momente in der Natur ein. 

Kalendervers – Februar

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung. 

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Wegebau startet im Frühjahr

Elxleben. Noch in diesem Jahr soll der sog. ländliche Weg gebaut werden, der es den Fahrzeugen und Maschinen der Agrargesellschaft erleichtert, die Felder zu erreichen. Die Ortslage wird dadurch entlastet, insbesondere in den Hauptzeiten bei der Bestellung der Felder und der Ernte. Eineinhalb Kilometer lang ist die Wegstrecke – an der Kreisstraße zwischen Elxleben und Walschleben beginnend und an den Stallanlagen in Elxleben endend.

Schön ist anders, aber es wird wieder

Elxleben. Anwohner machten darauf aufmerksam, dass die Trauerweide in der Gerhart-Hauptmann-Straße neben dem Rentnertreff einen ästhetisch fragwürdigen Rückschnitt erhalten hat. Nach Rücksprache mit Fachleuten und Bürgermeister Heiko Koch kann als Zwischenergebnis Folgendes festgehalten werden: Der Baumschnitt wurde von einem Fachunternehmen ausgeführt, die Krone wird sich nach Meinung eines weiteren, unabhängigen Fachmannes wieder ausbilden.

Anzeige

Go to top
Template by JoomlaShine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.